Main Page Sitemap

Last news

Leider konnte Ihre Nachricht nicht versendet werden. Status: active, hausärztliche Gemeinschaftspraxis,. Zeichen verfügbar Karte Route Kontakt aufnehmen! Fachärztin für Innere Medizin. Fachärztin für Innere Medizin..
Read more
Wer in der Selbstdarstellung sein Gewissen öffentlich reinigte, der mußte auch für seine lose Klappe büßen. Andreas Schlothauer: Die Diktatur der freien Sexualität, 1992..
Read more

Bebauungsplan erfurt marbach


bebauungsplan erfurt marbach

missachtet. Mit direkter Demokratie und Meinungspluralismus hat das alles nichts mehr zu tun so die Feststellung des Mitinitiators Möller. Buchtipp zum Thema: Mekka Deutschland von Udo Ulfkotte. Das Ziel der Verhinderung des Moschee-Neubaus der Ahmadiyya-Sekte werden die Antragsteller, zu denen neben den AfD-Abgeordneten weitere Bürger Erfurts zählen, weiter verfolgen und die hierfür erforderlichen politischen und rechtlichen Schritte einleiten. Der AfD-Abgeordnete Stefan Möller, der zu den Antragstellern des Bürgerbegehrens zählt, kritisiert die Ablehnung als »Behinderung direkter Demokratie in Erfurt«. Des Weiteren übt der AfD- Abgeordnete massiv Kritik an der Ahmadiyya-Gemeinde, die der deutschen Öffentlichkeit seit Jahren als gemäßigte Muslime mit »Reform-Islam«-Bestrebungen verkauft wird. Kurzerhand würden den antragstellenden Bürgern einfach rechtswidrige Zielsetzungen unterstellt, anstatt die Bürger dazu anzuhören, wie es in Verwaltungsverfahren üblich und rechtlich geboten sei.

Report Mainz feststellte, dass die Politik dadurch, dass sie auf das Propagandainstrument »Reform-Islam« durch die Ahmadiyya-Gemeinde hereingefallen sei und diese dann zum Partner erklärt habe, über viele Verfehlungen einfach hinweggesehen habe. Ganz gleichlautend das Urteil der bekannten SPD-Politikerin Lale Akgün, die in einem Fernsehbeitrag von. Buchtipp zum Thema: Europa und das kommende Kalifat von Bat Yeor. Restaurant oder die neuesten, angebote deines Supermarktes? Angesichts der islamistischen Terrorgefahr in Deutschland kritisiert der AfD-Politiker leiser schuhladen nürnberg Möller, dass eine islamistische Sekte wie die Ahmadiyya-Gemeinde in ihrem Expansionsplan von Vertretern der CDU, SPD, Grünen und Linken durch lapidare Verweise auf die Religionsfreiheit unterstützt werde. Durch die weltweite Ausbreitung besitzt die Ahmadiyya Muslim Jamaat nach eigenen Angaben über 200 Millionen Mitglieder und ist in 190 Ländern mit 14 000 Kalifats-Stützpunkten, genannt Moscheen, vertreten. Fadenscheinige Begründungen der Stadtoberen, im Bescheid, der dem Antragsteller des Bürgerbegehrens zugestellt wurde, begründete die Stadt die Ablehnung damit, dass das Bürgerbegehren angeblich gesetzwidrige Ziele verfolge. Der mehr als zwielichtige Imam Idriz, der von den Münchner Stadtoberen als Initiator über Jahre hinweg protegiert wurde, die notwendigen Kosten für das zentral gelegene, stadteigene Grundstück nicht aufbringen.

bebauungsplan erfurt marbach


Sitemap